Impfstoff gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis

Unser Büro arbeitet auf höchstem Qualitätsniveau, wir betreiben nicht nur reisebezogene Impfungen, sondern auch präventive Impfstoffe.

Wem ist die Schutzimpfung empfohlen?

  • die lange Zeit in epidemischen Gebiet verbringen ( Schweden, Finnland, Deutschland, Tschechien, Schweiz, Österreich, Ungarn, Slowenien, Russland, Siberien) und für Camper

  • Personen, die während ihres Berufes gefährdet sind (Förster, Holzfäller, Jäger, Personen, die sich mit Tiereaufnahme oder Pflanzensammlung beschäftigt)

Was soll man über die Schutzimpfung wissen?

Es ist empfohlen, die Impfungen vor den Frühlingsaktivitäten der Zecken, das heißt, im Winter in Infizierungsgefahr-frei Zeitperiode zu leisten oder damit beginnen.

In Ungarn gibt es 2 Arten des Impfstoffes. Es gibt separat für 1-12 jährige Kinder, bzw. über 12 jährige Personen.

Das Grundimmunität besteht aus 3 Impfungen. 1-3 Monate nach der ersten Impfung muss man die zweite und dann 9-12 Monate später die dritte Impfung erhalten.

Wenn man einen schnelleren Schutz braucht, dann ist die zweite Impfung am 7.Tag nach der ersten, die dritte am 21.Tag nach dem Beginn der Impfung hineinzugeben.

Die Immunität entsteht frühestens in 14 Tagen nach der zweiten Impfung.

Um langfristige Immunität zu erreichen, braucht man nach dem Grundimmunität eine Erinnerungsimpfung in 3 Jahren. Bis 49 Jahren braucht man Erinnerungsimpfung in allen 5 Jahren, über 49 ist das fällig in allen 3 Jahren.

Einen Termin vereinbaren

We provide proper counselling with the vaccination.

Please keep in mind that these are just informative data.


In der anderen Art gibt es separat für 1-16 jährige Kinder, bzw. über 16 jährige Personen.

Um Immunität zu haben, braucht man hier auch 3 Impfungen. Die zweite Impfung muss man 1-3 Monate nach der ersten, die dritte Impfung 9-12 Monate nach der zweiten hineingeben.

Wenn man einen schnelleren Schutz braucht, dann ist die zweite Impfung 14 Tage nach der ersten hineinzugeben.

Um langfristige Immunität zu erreichen, muss man bis 60 die erste Erinnerungsimpfung nach der dritten Portion nicht länger als 3 Jahre hineingeben, die nächsten in allen 3-5 Jahren.

Über 60 ist es empfehlenswert die Erinnerungsimpfung immer in allen 3 Jahren hineinzugeben.

Wem ist das nicht empfohlen?

  • Kinder, die jünger, als 1 Jahr alt sind

  • wenn man Allergie gegen Eiweiß hat

Was für Impfreaktionen können vorkommen?

  • Hautröte

  • kurzfristiges Fieber

  • Kopfschmerzen

Die Impfung schützt vor Lyme-Krankheit nicht, die durch Zenken oft verbreitet sind.

Unser Büro arbeitet auf höchstem Qualitätsniveau, wir betreiben nicht nur reisebezogene Impfungen, sondern auch präventive Impfstoffe.

Wegen der speziellen Impfungen geben wir detaillierte Beratung durch unsere professionellen Ärzte. Bitte reservieren Sie einen Termin oder rufen Sie uns an!

Einen Termin vereinbaren

Meningitis

Verschiedene Bakterien verursachen die Gehirnhautentzündung und gegen allen gibt es wirksame Schutzimpfung.

Weiter

Windpocken

Varicella-Impfstoff zur Verfügung steht zwei zu verhindern. Beide Vakzinzusammensetzung einen lebenden attenuierten Virus enthält, wird lyophilisiert.

Weiter

Difteria, tetanus, polio, keuchhusten

Die grippe ist wirklich schlecht, vertrau mir

Weiter

Tollwut

Die grippe ist wirklich schlecht, vertrau mir

Weiter